27
Apr

hamburg marathon logoAm 29. April 2018 findet in Hamburg wieder Deutschlands größter Frühjahrsmarathon statt, der alljährlich rund 35000 Laufbegeisterte und einige Hunderttausend Zuschauer an Elbe und Alster lockt. Der Hamburger Traditionslauf gilt nicht nur als einer der schönsten und beliebtesten Marathons der Welt, er war auch der erste mit einer blauen Linie als Streckenmarkierung, die den Läufern den idealen Weg ins Ziel weist – exakt 42,195km durch das pulsierende Herz der Hansestadt. Run the blue line!

Vor zehn Jahren wurde der Marathon erstmals von einer Schiffsglocke eingeläutet, die den traditionellen Startschuss mit einer Pistole ersetzte.

Hamburgs älteste Sportgroßveranstaltung gibt es seit über 30 Jahren. Der erste Hamburg Marathon fand am 25. Mai 1986 mit mehr als 8300 Läufern aus 40 Ländern statt – die hohe Teilnehmerzahl aus dem Stand war damals ein Weltrekord. Bereits bei seiner Premiere erwies sich der Hamburg Marathon als absoluter Zuschauermagnet: 600000 Schaulustige verfolgten das Spektakel vom Straßenrand aus. Schnell entwickelte sich das beliebte Laufevent zur zweitgrößten Marathonveranstaltung Deutschlands – nur beim Berlin Marathon liefen damals noch mehr Finisher durchs Ziel. Eine ganz besondere Marathon-Tradition, die es seit 2008 in Hamburg und nur dort gibt, ist das sogenannte „Anglasen“: Vor zehn Jahren wurde der Marathon erstmals von einer Schiffsglocke eingeläutet, die den traditionellen Startschuss mit einer Pistole ersetzte. Grund dafür war eine neue Streckenführung mit der Reeperbahn als Startbereich – auf dem Hamburger Kiez gilt schließlich Waffenverbot. Obwohl der Marathon seit 2013 im Bereich der Hamburger Messe startet, kommt die Schiffsglocke weiterhin jedes Jahr zum Einsatz.

hamburg-marathon-1

Haspa Marathon 2017  *** Local Caption *** +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI +++

Haspa Marathon 2017
*** Local Caption *** +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI +++

Marathon: Hamburg Marathon 2017,   Local Caption *** +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI / Joern Pollex+++

Marathon: Hamburg Marathon 2017, Local Caption *** +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI / Joern Pollex+++

Der flache Stadtkurs des Haspa Marathon Hamburg bietet eine schnelle Sightseeing-Tour mit allen Highlights und Wahrzeichen der Elbmetropole. Die berühmte blaue Linie weist den Läufern dabei den Weg durch Deutschlands zweitgrößte Metropole. Vom Start- und Zielbereich an der Messe geht es über Hamburgs „sündiger Meile“, die Reeperbahn, vorbei an den Tanzenden Türmen in Richtung Altona und Elbchaussee. Von Hamburgs Prachtstraße aus können die Läufer immer wieder neugierige Blicke auf den Hamburger Hafen, Deutschlands „Tor zur Welt“ werfen, bevor sie den Fischmarkt und die St. Pauli Landungsbrücken erreichen. Dort rücken die moderne Hafencity mit der Elbphilharmonie und die typischen Backsteingebäude der Speicherstadt ins Blickfeld. Nach der Durchquerung des Wallringtunnels geht es über den Ballindamm und den Jungfernstieg durch die malerische Hamburger Altstadt. Von der Lombardsbrücke genießen die Athleten einen schönen Ausblick auf die Binnenalster, bevor sie an der Ostseite der Außenalster weiter in Richtung Norden laufen.

Von Hamburgs Prachtstraße aus können die Läufer immer wieder neugierige Blicke auf den Hamburger Hafen, Deutschlands „Tor zur Welt“ werfen

Über die Sierichstraße und den Südring erreichen die Läufer Hamburgs grüne Oase, den Stadtpark im Stadtteil Winterhude. Von dort aus führt die Strecke weiter durch die architektonisch interessante City Nord nach Ohlsdorf, einen beliebten Zuschauer-Hotspot am nördlichsten Punkt der Strecke. Über den Maienweg und die Alsterkrugchaussee geht es dann zur ultimativen Partymeile: Der Eppendorfer Baum ist ein wahrer Hexenkessel und empfängt die Läufer traditionell mit frenetischem Jubel. Nach einem Abstecher ans Westufer der Außenalster führt die Route durch den Stadtteil Rotherbaum zurück in die City. Mit Blick auf den Hamburger Fernsehturm passieren die Läufer schließlich das Ziel auf der Karolinenstraße im Messegelände. Mit einem geringen Gesamthöhenunterschied von rund 30 Metern zwischen dem niedrigsten Punkt (Elbchaussee, 7km) und dem höchsten Punkt (Hafencity/Speicherstadt, 13km) gilt der Hamburg Marathon als schnelles Pflaster. Der Streckenrekord der Männer liegt bei 2:05:30 Stunden und wurde 2013 von Kenias Marathon-Ass Eliud Kipchoge aufgestellt. Mit einer Zeit von 2:21:55 Stunden aus dem Jahr 2016 ist die äthiopische Langstreckenläuferin Meselech Melkamu die bisher schnellste Frau auf der Strecke.

hamburg marathon laufkarte

Der Hamburg Marathon vereint Spitzen- und Breitensport zu einem fulminanten Laufevent, das zu den zuschauerreichsten Marathonveranstaltungen der Welt zählt. 2018 wird ein spannendes Jahr für den Hamburg Marathon, denn erstmals wird im Rahmen der Veranstaltung auch ein Halbmarathon ausgetragen. Mit dabei ist auch wieder der beliebte Kinder- und Jugendlauf „Das Zehntel“ über 4,2195km. Abgerundet wird das Rahmenprogramm durch eine zweitägige Marathon Expo in den Hamburger Messe- und Congresshallen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>