19
Apr

Der Leipzig Marathon ist ein absoluter Höhepunkt im sächsischen Laufkalender und findet am 22.April 2018 bereits zum 42. Mal statt. Leipzigs größte Breitensportveranstaltung begeistert mit einem vielfältigen Programm und einer spannenden, wechselvollen Geschichte.

Logo_Leipzig_Marathon2Die sächsische Metropole hat als Messe- und Universitätsstadt eine lange Tradition, aber die wenigsten wissen, dass Leipzig auch Marathongeschichte geschrieben hat. Denn hier fand der erste deutsche Marathon überhaupt statt: 1897 organisierte der Club „Sportbrüder“ nach dem Vorbild der Olympischen Spiele einen 40-km-Lauf durch die Stadt. Die eigentliche Geburtsstunde des Leipzig Marathons schlug allerdings am 18. Juni 1977: Die Hochschulsportgemeinschaft der Karl-Marx-Universität Leipzig veranstaltete als Alternative zu den leistungssportlichen Eliterennen der DDR ihren ersten eigenen Marathon mit Volkslaufcharakter. Jeder durfte teilnehmen – deshalb wurde die bisher übliche Teilnahmenorm von 3 Stunden auf 5 Stunden herabgesetzt. Im „Sport-Wunderland“ DDR wurde das Projekt von offizieller Seite argwöhnisch beobachtet, und einige alt-ehrwürdige Sportfunktionäre prophezeiten sogar: „Ihr macht die Leichtathletik kaputt!“ – doch sie irrten sich. Die Resonanz auf dieses Vorhaben war, für damalige Verhältnisse, enorm: 183 Läufer aus drei Ländern starteten beim ersten Leipzig Marathon auf dem gut fünf Kilometer langen Rundkurs im Clara-Zetkin-Park. Von 1985 bis 1987 fanden auch die DDR-Marathon-Meisterschaften im Rahmen des Leipziger Laufs statt.

Die Leipziger Bestzeiten der kenianischen Athleten Christopher Cheboiboch (2:10:16) und Tegla Loroupe (2:29:40) sind bis heute ungeschlagen.

Mit der Bahn als Sponsor und Marathon-Ikone Manfred Steffny als prominenter Werbepartner wurde 1990, beim ersten Leipzig Marathon nach der Wende, eine Rekordzahl von 1598 Finishern erreicht. 2004 verpflichtete man erstmals internationale Eliteläufer, die beeindruckende Streckenrekorde erzielten: Die Leipziger Bestzeiten der kenianischen Athleten Christopher Cheboiboch (2:10:16) und Tegla Loroupe (2:29:40) sind bis heute ungeschlagen. Im selben Jahr wurde im Rahmen der Bewerbung Leipzigs für die Olympischen Sommerspiele eine große, olympia-taugliche Route durch ganz Leipzig präsentiert. Bereits zuvor hatte man die Strecke des Öfteren verlegt, und auch diese Änderung sollte nicht die letzte sein. Ob eine, zwei, drei, vier oder sogar acht Runden, ob Innenstadt, Auenwald oder Messegelände – kaum ein Marathon hat so viele Streckenänderungen gesehen wie der Leipziger Traditionslauf. Seit 2007 hat ein Zwei-Runden-Kurs durch die City und den Leipziger Süden Bestand, der mit seinen geringen Höhenunterschieden (rund 40 Höhenmeter) sehr gute Voraussetzungen für neue Bestzeiten bietet.

leipzig marathon3

leipzig marathon5

Leipzig Marathon2

leipzig marathon4

Besonders reizvoll ist die Leipziger Strecke vor allem wegen der zahlreichen Sightseeing-Highlights: Start und Ziel befinden sich auf dem Sportforum, ganz in der Nähe der Red Bull Arena  und der Arena Leipzig. Die Athleten laufen zunächst am Neuen Rathaus vorbei und gelangen dann zum Augustusplatz, wo sich das Gewandhaus, das Opernhaus, das City-Hochhaus und das 2012 fertig gestellte Neue Augusteum befinden. Danach passieren die Läufer das Grassimuseum, die Alte Messe Leipzig und das monumentale Völkerschlachtdenkmal, bevor sie den Stadtteil Probstheida im Südosten Leipzigs erreichen. Von dort aus führt die Route weiter nach Westen, vorbei am Bruno-Plache-Stadion und der Media City Leipzig bis in die Südvorstadt. Danach quert die Strecke den Leipziger Auenwald mit dem Clara-Zetkin-Park und führt hinaus nach Schleußig und Kleinzschocher. Schließlich biegen die Läufer nach Norden ab und passieren den Palmengarten und die Zeppelinbrücke über das Elsterbecken, bevor sie wieder zum Sportforum zurückkehren. Entlang der 21,2 km langen, asphaltierten Rundstrecke sorgen Musiker, Bands und sportbegeisterte Zuschauer an 13 Standorten für euphorische Stimmung.

Leipzig Marathon Karte

Der Leipzig Marathon erfreut sich wachsender Beliebtheit – allein 2017 gingen auf den verschiedenen Strecken 9078 Athleten aus über 70 Ländern an den Start. Die Veranstalter des Leipzig Marathons, der Stadtsportbund Leipzig und Leipzig Marathon e.V., verpflichten für das Laufevent keine Eliteläufer mehr, und so haben auch sehr ambitionierte Amateurläufer gute Chancen, einmal bei einem großen deutschen City-Marathon auf dem Siegertreppchen zu landen. Neben den klassischen 42,195 Kilometern können die Teilnehmer auch über die Halbmarathon-, 10-Kilometer- und 4-Kilometer-Distanz antreten. Dazu kommen ein Halbmarathon für Inlineskater und Handbiker, ein Schüler-Mannschafts-Marathon und ein Kinderlauf. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Laufseminaren, Marathonmesse und Entertainment für Groß und Klein macht den Leipzig Marathon zu einem spannenden Sportereignis für die ganze Familie.

Zur Anmeldung

Bildquelle: Leipzig Marathon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>