Arne Gabius – neuer Deutscher Meister mit Ansage

Frankfurt-Marathon: Was für ein Rennen!

Marathonläufer Arne Gabius hatte es angekündigt und dann den Zuschauern einen mitreißenden Lauf präsentiert und den deutschen Uralt-Rekord geknackt.

Das Ergebnis: 42,195 Kilometer in 2:08:33 Stunden! Der bisherige Rekord: 2:08:47 Stunden von Jörg Peter, aufgestellt am 14. Februar 1988 in Tokio. Der Dresdner lief die Zeit damals noch im Trikot der DDR. An der 27 Jahre bestehenden Bestzeit haben sich bereits unzählige Marathonläufer die Zähne ausgebissen. Aber der Stuttgarter Arne Gabius hat es am 25.10.2015 beim Frankfurt Marathon geschafft. Marathon kann nicht nur wehtun, nein, er kann auch glücklich machen. Das weiß er jetzt auch.

Frankfurt_marathon
Von Thomassk aus der deutschsprachigen Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1795389

Spannend wie ein Krimi

Der 34-Jährige promovierte Mediziner präsentierte einen spannenden und mitreisenden Wettkampf, selbst so manchem Sonntagsabend-Krimi gelingt nicht so ein Spannungsbogen! Dieser Rekord war akribisch geplant, insgesamt erreichte er als Vierter das Ziel, vor ihm der Äthiopier Sisay Lemma Kasaye (2:06:26), die Kenianer Lani Rutto (2:06:34) und Alfers Lagat (2:06:48). So ganz nebenbei  erreichte er auch die Olympianorm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (2:12 Stunden) und darf 2016 in Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen starten.

Bis zum Halbmarathon (Arnes Durchgangszeit 63:23 Minuten) lief alles perfekt. Gabius lief in der Spitzengruppe von Afrikanern mit, mit einer hochgerechneten Zielzeit von 2:06:30 Stunden. An einer Verpflegungsstelle griff er nach einer Wasserflasche, die bis dahin stillhaltenden Afrikaner zogen das Tempo an und Gabius musste abreisen lassen. Gut war, dass ein Tempomacher bei ihm blieb und ihn durch die Häuserschluchten Frankfurts begleitete. Es dauerte nicht lange und er konnte wieder einige der Läufer, die ihm zuvor weggelaufen waren, einholen. Psychologisch sicher ein Vorteil. Aber der Zeitpuffer schrumpfte auf einen Kurs von 2:07, dann auf 2:08 und bald war es weniger als eine halbe Minute, die seine hochgerechnete Zielzeit vom deutschen Rekord trennten. Die letzten Kilometer präsentierte er sich mit schmerzverzogenem Gesicht, vielleicht Seitenstechen, auf jeden Fall kämpfte Gabius weiter und zeitweise musste man Angst haben, ob er den Rekord knacken würde. Mit äußerster Willensstärke erreichte er sein Ziel. Ganze 14 Sekunden war er schneller als Jörg Peter damals.[yvideo

Vegetarier und Leistungssportler

Arne Gabius, kommt vom Bahnrennen und konnte zwischen 2007 und 2013 jedes Jahr den deutschen Meisterschaftstitel über 5000 Meter für sich verbuchen. Bei der EM in Helsinki im Jahr 2012 lief er auf Platz zwei und bei den olympischen Spielen in London verpasste er nur knapp den Einzug ins Finale. Einfach mal so aus Lust am Laufen startete er 2014 beim Halbmarathon in New York und überraschte mit einer Zeit von 1:02:09  Stunden. Und vor einem Jahr lief er seinen ersten Marathon, auch in Frankfurt, mit einer Zeit von 2:09:32 Stunden.

Gabius ist seit sage und schreibe 20 Jahren Vegetarier und betreibt dennoch Sport auf diesem Hochleistungsniveau. Er ist der beste Beweis dafür, dass fleischlose Ernährung und Sport gut harmonieren. Auch unzählige andere Sportler sind Vegetarier. Der Vorteil in der fleischlosen Ernährung ist, dass ohne Fleisch auf dem Teller die Ernährung leichter an die empfohlenen 60% Kohlenhydrate herankommt und der Körper aus Kohlenhydraten schneller und besser Energie gewinnen kann, als aus tierischem Eiweiß.

Menü